Reisen mit dem Haustier

Der Vierbeiner als Urlaubsbegleiter


Wenn die geliebten Schützlinge mit auf Reisen gehen, ist das Urlaubsglück zumindest für Haustierhalter gesichert. Man sollte aber gut überlegen, was für das Tier die beste Lösung ist: die Reise einzugehen oder lieber zu Hause zu bleiben.

Jedes Tier ist eine Persönlichkeit mit Vorlieben, Abneigungen und Gewohnheiten. Manche fühlen sich besser in einer vertrauten Umgebung und werden Sie gar nicht vermissen, wenn Sie ein paar Tage oder Wochen abwesend sind. Vorausgesetzt natürlich, es gibt jemanden, der auf die Gerne-Zu-Hause-Bleibenden aufpasst.

So sind zum Beispiel Vögel und Nager, aber auch Katzen am besten zu Hause aufgehoben. Der Reisestress kann die Tiere krank machen. Es gibt allerdings Tiere, die ohne ihr Herrchen oder Frauchen keinen einzigen Tag auskommen können und am liebsten überall dabei sind. Besonders Hunde sind hervorragende und unkomplizierte Reisebegleiter, egal ob es in die Berge geht, zum Strand oder in den Wald.


Einreisebestimmungen

Wer mit seinem Vierbeiner auf Reisen gehen will, muss ab sofort den neuen EU-Heimtierausweis für sein Haustier besorgen. Der Ausweis gilt in allen 25 Staaten der Europäischen Union und gibt Auskunft darüber, wogegen das Tier geimpft ist, dient also vor allem als Nachweis über die Tollwutimpfung. Jeder Tierarzt kann Ihnen den Heimtierausweis gegen entsprechende Bezahlung (ca. 15 Euro) problemlos ausstellen.

Außerdem muss Ihr Haustier neben dem EU-Heimtierausweis, einen Kennzeichnungschip oder eine Tätowierung (Tätowierung ist noch bis 2012 anerkannt) sowie eine gültige Tollwutimpfung haben, die in der Regel mindestens 30 Tage vor Reiseantritt erfolgt sein muss und nicht länger als 12 Monate (Türkei, Jugoslawien, Kroatien, Slowenien: 6 Monate) zurückliegen darf.

Aufpassen müssen Reisende mit dem Ziel Großbritannien, Irland, Schweden oder Malta. In diesem Ländern gelten derzeit noch zusätzliche Bestimmungen.

Ansonsten ist es empfehlenswert, sich frühzeitig mit den für das jeweilige Einreiseland geltenden Einreisebestimmungen vertraut zu machen. Man sollte vor dem Urlaubsantritt das Haustier einem Gesundheitscheck unterziehen und sich erkundigen, ob zur Einreise ein amtstierärztliches Gesundheitszeugnis ausgestellt werden muss. Außerdem ist es sehr wichtig, sich vorher zu informieren, für welches Land welche Impfungen notwendig bzw. gesetzlich vorgeschrieben sind.

Es ist ratsam, sich frühzeitig mit einem Tierarzt in Verbindung zu setzen, weil Tierärzte immer auf dem neuesten Stand sind, was Impfungen, Bedingungen und Risiken angeht, und so dem Haustierbesitzer eine kompetente Auskunft geben können.


Unterwegs mit dem Vierbeiner

Wenn Ihr Haustier eine Reise und schnelle Ortswechsel schlecht verträgt, ist es ratsam, ein Mittel gegen Reisekrankheit oder Beruhigungsmittel vom Tierarzt verschreiben zu lassen.

Ansonsten sollte die Reise sehr gut und überlegt vorbereitet sein. Hunde sollten idealerweise zwölf Stunden vor der Abreise nichts fressen, Katzen fünf Stunden. Vor dem Start sollte man am besten einen langen Spaziergang mit dem Hund unternehmen und unbedingt einen großen Napf frisches Wasser anbieten.

Wenn Sie mit dem Auto unterwegs sind, legen Sie unbedingt häufig Pausen ein, damit Ihr Hund oder Ihre Katze trinken und sich etwas bewegen kann. Wenn Sie Ihre Reise mit dem Flugzeug oder mit der Bahn planen, müssen Sie sich unbedingt rechtzeitig vorher bei der jeweiligen Bahn- bzw. Fluggesellschaft informieren, was Sie beachten müssen, wenn Sie Ihr Haustier mitnehmen.


Klimatische Umstellung

Um zu viel Umstellung zu vermeiden, am besten die gewohnte Nahrung gleich mitnehmen. Vor Ort sollten Sie in jedem Fall die klimatischen Bedingungen berücksichtigen. Wenn Sie in südlichen Ländern Urlaub machen, müssen Sie beachten, dass Haustiere sehr schwer starke Hitze vertragen und einen höheren Flüssigkeitsbedarf haben. Mittags sollte der Hund im Haus bleiben oder sich im Schatten verstecken.

Passen Sie auf Ihren Schützling gut auf. Kommt Ihnen bei Ihrem Vierbeiner etwas seltsam vor, unverzüglich einen Tierarzt aufsuchen. Ansonsten ist es sehr sinnvoll, sich vor Reiseantritt beim Tierarzt eine individuelle Reiseapotheke zusammenstellen zu lassen, damit Sie für alle Zwischenfälle gut vorbereitet sind.

Anna Reis

Tiersitter Suche

Jetzt den passenden Tiersitter finden

Tierbedarf

Alles, was Hund, Katze & Co. brauchen - unser Haustier-Shop

Partnerangebote