Recht

Die Tierhalter-Haftpflichtversicherung


Die Tierhalter-Haftpflichtversicherung zahlt bei berechtigten Schadensansprüchen, die aus dem Verhalten Ihres versicherten Tieres entstehen. Außerdem hilft sie, unberechtigte Ansprüche abzuwehren.

Für Tierfreunde, die sicher gehen wollen: Mit Abschluss der Privathaftpflichtversicherung sind Sie zwar automatisch gegen Schäden abgesichert, die Kleintiere verursachen. Für größere Tiere jedoch, empfiehlt sich der Abschluss einer Tierhalterhaftpflichtversicherung.

Die Privathaftpflichtversicherung haftet nicht für:

  • Hunde
  • Rinder
  • Pferde und Ponies
  • sonstige Reit- und Zugtiere und wilde Tieren

Für die Haltung von exotischen Tieren (Schlangen o.ä.) ist eine Sondervereinbarung mit der Versicherung zu treffen.

Werden Tiere gewerbsmäßig gehalten, ist eine Berufshaftpflichtversicherung abzuschließen.
Kampfhunde sind im Allgemeinen nicht versicherbar.

Vorteile der AXA Tierhalter-Haftpflichtversicherung

» Bei mehreren Tieren gleicher Gattung verringert sich Ihr Versicherungsbeitrag prozentual

» Durch Hunde verursachte Mietsachschäden werden ersetzt

» Bei Reit- und Zugtieren sind Flurschäden mitversichert sowie Schäden durch ungewollten Deckakt

» Ebenfalls mitversichert sind Reitbeteiligungen, Kutschfahrten sowie die Teilname an Turnieren



Tiersitter Suche

Jetzt den passenden Tiersitter finden

Tierbedarf

Alles, was Hund, Katze & Co. brauchen - unser Haustier-Shop

Partnerangebote